Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
                                                    Verlagsprogramm       Redaktionsspecials      Studien      Q&A     Mediadaten    Über uns                                                                          

Besonders für Menschen mit Behinderung und Personen, die in Pflege und Betreuung eingebunden sind, ist Mobilität sehr wichtig. Deshalb bieten Suzuki Deutschland und die Organisation MSG-mobil-sein hier eine Unterstützung. Mit der Initiative „Suzuki macht mobil“ wird Menschen mit Handicap der Zugang zu einem eigenen Fahrzeug erleichtert. Geboten werden Hilfe und Beratung rund um das Thema Mobilität sowie 15 % Rabatt beim Kauf eines behindertengerecht umgerüsteten Suzuki Neuwagens. (mps/gz/Foto: Suzuki)

Im Vorfeld der Markteinführung eines neuen Automodells wird in Sachen Autohändlerschulung Virtual Classroom Trainings (VCT) immer beliebter. Wie das funktioniert zeigt das Beispiel Suzuki bezogen auf das Modell Swift. Die virtuellen Trainings fanden bis zu drei Mal täglich statt und vermittelten in 45 Minuten die wichtigsten Informationen, um den Verkaufsstart des Modells. Interessierte Händler wählten den Slot, der am besten in ihren persönlichen Terminkalender passte, und verfolgten die Präsentation der Trainer vom Büro oder von der Werkstatt aus. Im Gegensatz zu reinen Online-Trainings und klassischen E-Learnings sind die Teilnehmer per Webcam und Live-Chat direkt mit den Trainern verbunden. Rückfragen lassen sich deshalb sofort beantworten, Unklarheiten umgehend beseitigen. Die teilnehmenden Händler bewerteten VCT als attraktives Schulungsmodell, das Zeit spart und dennoch ein umfassendes Grundwissen vermittelt. Insbesondere die Interaktion mit den Trainern wurde gelobt. (mps/bt/Foto: Suzuki)