Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
                                                    Verlagsprogramm       Redaktionsspecials      Studien      Q&A     Mediadaten    Über uns                                                                          

Honda wird sein britisches Werk Swindon 2021 schließen. Dort sind derzeit rund 3500 Mitarbeiter beschäftigt und bauen rund 150 000 Autos im Jahr. Derzeit wird dort der Civic für den europäischen Markt produziert. Auch die Fabrik in der Türkei, wo die Stufenheckversion des Civic vom Band rollt und etwa 38 000 Einheiten im Jahr gefertigt werden, wird in zwei Jahren geschlossen.

Die europäische Firmenzentrale soll in England bleiben, teilte Honda mit. Als Grund für die Werksschließungen nannte das Unternehmen den Ausbau der Elektromobilität. Man wolle sich dabei auf Standorte konzentrieren, die ein hohes Produktionsvolumen versprechen, heißt es in einer Pressemitteilung. (ampnet/jri)