Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
                                                    Verlagsprogramm       Redaktionsspecials      Studien      Q&A     Mediadaten    Über uns                                                                          

BMW Group erweitert ihr Forschungs- und Entwicklungsnetzwerk mit dem Technology Office in Tel Aviv. Die Stadt gilt als Zentrum der Startup-Szene. Die Group kooperiert bereits seit mehreren Jahren mit israelischen Partnern in unterschiedlichen Technologiefeldern.

„Tel Aviv verfügt über eine der am schnellsten wachsenden Startup-Szenen weltweit - gerade auch in den für uns wichtigen Zukunftsfeldern wie Autonomes Fahren oder Connectivity“, sagte Klaus Fröhlich, Entwicklungsvorstand der BMW AG. „Durch die Präsenz vor Ort sichern wir uns einen noch schnelleren Zugang zu relevanten Trends und Technologien, sei es bei Gründern oder bei Hochschulen.“ Bisher bestehen schon Technology Offices in den USA, in China, Japan und Südkorea. Dazu kommen über 20 Forschungs- und Entwicklungsstandorte in acht Ländern. (mps/bt/Foto: BMW)