Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
                                                    Verlagsprogramm       Redaktionsspecials      Studien      Q&A     Mediadaten    Über uns                                                                          

MEDIADATEN 2019

... über 6,4 Millionen Point of Sales (POS)

 

Verlagsprogramm

Dazu zählen vor allem eDokumentationen (eDokus), die über Mobilitätsthemen informieren. Dabei wird zwischen Individual-, Öffentlicher-, Güter-, Bahn-, Flug- und Reiseverkehr unterschieden. Einzelne Mobilitätsthemen beziehen sich auf das Vorstellen von Kraftfahrzeugmodellen, Kraftfahrzeugtechniken und das Eingehen auf Trends in der Mobilität – von der Verkehrspolitik bis hin zum Autonomen Fahren. Von der Mobilität ist der Name „mobilpress“ (seit 1979) abgeleitet. Unter www.mobilpress.de oder www.buchhandel.de ist das komplette, aktuelle Verlagsprogramm aufgeführt.

 

eDoku zur Mobilität

eDokus beinhalten abgeschlossene Themen, die zielgruppengerecht aufbereitet, dokumentiert und kommentiert sind. Die zielgruppengerechte Aufbereitung bezieht sich auch auf die Inhaltsstruktur. Die Inhalte sind nach einem Schnellleseverfahren und Instagram-analog strukturiert. Instagram-analog steht für das Layout und das Bild-Text-Verhältnis beziehungsweise für die durchgängige Abfolge Bild-Text, Bild-Text und so weiter.

 

Vermarktung

Die mobilpress-eDokus gibt es bei eVermarktern wie www.amazon.com, www.apple.com, www.play.google.com. Zudem bei eBook-Vermarktern wie www.ebook.de, www.kobo.com, www.buecher.de. Weiter in eShops von Buchhandlungen wie Thalia (www.thalia.de), Weltbild (www.weltbild.de), Hugendubel (www.hugendubel.de), Osiander (www.osiander.de). Darüber hinaus in Fachbibliotheken (von Universitäts- bis Gewerbeschulbibliotheken) und in öffentlichen Bibliotheken zur elektronischen Ausleihung.

Daneben besteht seit dem Juli 2019 mit Amazon, da mit Kindle Direct Publishing (KDP), Bereich KDP Select, die Vereinbarung, ausgewählte eDokus weltweit einem interessierten Publikum intensiver näher zu bringen. Diese eDokus gibt es jeweils für eine definierte Zeit nur bei Amazon.

 

Verbreitung

Die mobilpress-eDokus sind besonders im deutsch-, englisch- und amerikanischsprachigen Raum gefragt. Werden in diesem Raum die Unterhändler der eVermakter (nur eBook-Bereich) und der eBook-Vermarkter berücksichtigt, ergeben sich über 6,4 Millionen Point of Sales (POS). Auch Kunden aus Rußland, China, Japan und Israel nutzen die mobilpress-Angebote.

 

Nutzung

Eine mobilpress-eDoku bezieht sich auf ein bestimmtes Thema, auf das ausführlich eingegangen wird. Nutzer wollen sich speziell über ihr ausgewähltes Thema, zum Beispiel ein bestimmtes Automodell, informieren und kaufen deshalb die betreffende eDoku. Nach dem eigenen Lesen wird sie im Durchschnitt an drei bis vier Interessenten (Freunde, Verwandte, Bekannte) weitervermittelt.

 

Käuferverhalten 

Grundsätzlich gilt: Je preisgünstiger eine mobilpress-eDoku ist, desto schneller (kurzer Kaufentscheidungsprozess, weniger Abbrüche von Kaufentscheidungen) und häufiger wird sie gekauft. Diese Erkenntnis gilt bis zum Preis von 3,99 Euro. Danach gilt die Erkenntnis: Je teurer eine mobilpress-eDoku ist, desto intensiver werden Angebote wie Inhaltsbeschreibung, Inhaltsstruktur, Vorwort, Leseprobe, Autoren beachtet. Zudem dauert die Kaufentscheidung länger. mobilpress-eDokus gibt es im Preisbereich von 0,99 bis 29,99 Euro. 

 

Bedeutung für die Wirtschaft

Das Interesse an mobilpress-eDokus über die deutschen Grenzen hinaus basiert hauptsächlich auf die herausragende Stellung von Deutschland und der deutschen Kfz-Wirtschaft unter den Industrienationen. In Deutschland gibt es über zwanzig Kfz-Firmen mit Weltbedeutung. Dazu gehören Autohersteller wie BMW, Daimler und VW sowie Zulieferunternehmen wie Bosch, Continental und ZF. Darüber hinaus gilt der deutsche Markt als ein Schlüsselmarkt. Wer auf diesem Markt Erfolg hat, der hat es in anderen europäischen Ländern leichter. Aus diesem Grund werden auch mobilpress-eDokus über Importmarken besonders beachtet – Mit welchen Modellen, Techniken und Marketingmaßnahmen treten die Importmarken in Deutschland an.

 

Bedeutung für Fahrzeugkäufer

Die mobilpress-eDokus vermitteln Fahrzeuginteressenten – von Zweirad über Auto bis Lkw und Bus – Entscheidungshilfen. Zu den Fahrzeuginteressenten zählen Privatleute, Dienstwagenfahrer, Fuhrparkverantwortliche bis Einkäufer und Entscheidungsträger bei Unternehmen, Kommunen und Verkehrsgesellschaften.

 

Besonderheiten

Die mobilpress-eDokus können jederzeit und ortsunabhängig heruntergeladen oder je nach Anbieter webbasiert gelesen oder ausgeliehen werden. Neben allen gängigen Lesegeräten (Readers) eignen sich für die Nutzung auch Smartphone, Tablet, Notebook, Laptop und stationäre PC.

 

Produktion

Pro Jahr produziert das mobilpress-Team zwischen 50 und 70 eDokus zu Mobilitätsthemen. Alle Ausgaben sind mit einer ISBN versehen. Der Verlag ist Mitglied des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, der für die ISBN-Herausgabe verantwortlich ist. Die eDokus gibt es in den Formaten EPUB und PDF, jeweils mit einer eigenen ISBN.

 

Sponsoring

Sponsorbeiträge für die Produktion einer eDoku sind unter der Voraussetzung möglich, dass eine Akzeptanz der Erkenntnisse des mobilpress-Teams erreicht wird und die Schlussredaktion beim mobilpress-Team liegt.